Burschen (17,18) attackieren Polizisten am Klagenfurter Bahnhof

Zwei Zivilisten schritten ein

Burschen (17,18) attackieren Polizisten am Klagenfurter Bahnhof

Zwei weitere Zivilisten halfen den Beamten dabei, den Raufhandel unter Kontrolle zu bringen. 

Klagenfurt. Bei einer Rauferei am Klagenfurter Hauptbahnhof sind am Sonntag zwei Polizisten und ein Jugendlicher verletzt worden. Wie die Landespolizeidirektion berichtete, wurden die Beamten gerufen, weil ein 17-Jähriger und ein 22-Jähriger kämpften, wobei der Jüngere Verletzungen erlitt. Während der Amtshandlung attackierten dessen Vater und drei Geschwister den 22-Jährigen und die Polizisten.
 
Zwei weitere Zivilisten halfen den Beamten dabei, den Raufhandel unter Kontrolle zu bringen. Der 17-Jährige und sein 18 Jahre alter Bruder wurden vorläufig festgenommen. Sie wurden ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Nach weiteren Erhebungen sollen die Beteiligten angezeigt werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten