Flixbus

Feuer-Drama auf der A10

Flixbus brennt auf Autobahn: Verletzte

Ein Reisebus mit 38 Fahrgästen geriet auf der A10 Tauernautobahn vor der Einhausung Trebesing in Fahrtrichtung Salzburg in Brand.

Kärnten. Am Montagabend fing ein Flixbus mit 38 Fahrgästen an Bord Feuer – drei Personen wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Spittal/Drau gebracht. Alle anderen Passagiere wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. Warum der Brand ausgebrochen war, muss erst ermittelt werden. Der Wolfsbergtunnel war in Fahrtrichtung Salzburg wegen des Brandes vorübergehend gesperrt.

Der Zwischenfall ereignete sich auf der A10 Tauernautobahn vor der Einhausung Trebesing in Fahrtrichtung Salzburg. Es entstand ein kilometerlanger Stau. 

Der Reisebus, der auf dem Weg nach Deutschland war, stand in Vollbrand, wie "Kleine Zeitung" berichtet. Im Einsatz waren insgesamt vier Feuerwehren aus Trebesing, Lendorf, Seeboden und Gmünd.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten