Rettung

Auf Pannenstreifen ausgestiegen

Mann auf Südautobahn von Sattelzug erfasst - tot

Der Mann war auf dem Pannenstreifen ausgestiegen und wurde von einem Sattelzug erfasst.  Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Ein 78-jähriger Mann ist am Donnerstag auf der Südautobahn in Kärnten von einem tschechischen Sattelzug erfasst und getötet worden. Er war zuvor von seiner Frau im Pkw von Villach in Richtung Klagenfurt gefahren worden. Auf Höhe des Rastplatzes Wernberg hielt die Frau aufgrund plötzlich auftretender Geräusche auf dem Pannenstreifen an. Ihr Ehemann stieg aus und ging um den Pkw, als er von dem tschechischer Sattelzug erfasst wurde, wie die Polizei mitteilte.

Gelenkt wurde der Sattelzug von einem 40-jährigen Mann aus Tschechien. Der 78-Jährige wurde gegen den Pkw geschleudert und erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die beiden Lenker der Fahrzeuge blieben unverletzt, erlitten jedoch einen schweren Schock und wurden von der Rettung ins Landeskrankenhaus Villach gebracht. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten