rettung_wien

Kärnten

Unfall auf der A 2 forderte eine Tote

Zwei weitere Insassen wurden schwer verletzt, als Unfallursache wird Sekundenschlaf vermutet. Die italienische Familie prallte mit ihrem Fahrzeug gegen die Leitschiene und krachte gegen einen Brückenpfeiler.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A2 bei Farchern (Bezirk Klagenfurt Land) in Kärnten ist Freitag früh eine Italienerin ums Leben gekommen. Zwei weitere Insassen überlebten schwer verletzt. Die Polizei vermutet, dass der Grund des Unglücks Sekundenschlaf des Lenkers war.

Die Familie aus Italien war in Fahrtrichtung Wien auf der Südautobahn unterwegs. Das Auto prallte gegen die Leitschiene, wurde durch die Luft katapultiert, krachte gegen einen Brückenpfeiler und stürzte dann über eine Böschung. Alle drei Unfallopfer wurden im Wrack eingeklemmt, Fahrer und Beifahrerin konnten schwer verletzt geborgen werden. Für jene Person, die auf der Rückbank gesessen hatte, kam jede Hilfe zu spät.

Laut ORF-Kärnten handelt es sich bei den Insassen um ein Familie aus Kalabrien. Vater und Tochter überlebten das Unglück, die Mutter starb im Autowrack.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten