Vermisster Mann tot im Wald gefunden

Hilfe kam zu spät

Vermisster Mann tot im Wald gefunden

Die Alpinpolizei suchte mit Suchhunden nach dem Vermissten.

Seit Dienstag war der 81-jährige Pensionist aus Draßnitzdorf abgängig. Erst wurde vermutet, dass sich der alleinstehende Mann im alpinen Gelände in Berg im Drautal verirrt haben könnte, da er seinen Wagen 24 Stunden unverändert abgestellt hatte.

Eine groß angelegte Suchaktion wurde gestartet. Mit dabei waren die Bergrettung und die Alpinpolizei, die von speziell ausgebildeten Suchhunden unterstützt wurde, sowie die Freiwillige Feuerwehr. Nun ist es traurige Gewissheit: „Wir haben den Mann im Bereich einer Schottergrube, neben einem Waldweg liegend, aufgefunden. Er dürfte einen Herzinfarkt mit Herzstillstand erlitten haben“, berichtet die Polizei Greifenburg.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten