Rettung_TZ_Niesner

Kärnten

Zwei Biker in Kärnten schwer verletzt

Artikel teilen

Die beiden Motorradfahrer rutschten auf einer Ölache aus und stürzten.

Zwei Motorradlenker aus Oberösterreich sind am Donnerstagvormittag bei einem Verkehrsunfall in Kärnten schwer verletzt worden. Die beiden, eine 48-Jährige und ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Wels, waren mit ihren Maschinen auf einer Öllache ausgerutscht und schwer gestürzt.

Ein Selbstständiger aus Hüttenberg (Bezirk St. Veit/Glan) hatte in der Früh vor Fahrtantritt mit seinem Sattelschlepper und einem angekoppelten Holzladewagen vergessen, den angebauten Kranarm einzufahren. Während der Fahrt streifte er auf der Görtschitztal-Bundesstraße in mit dem Kran an einer Bahnüberführung, dadurch riss eine Hydraulikleitung, mehrere Liter Öl flossen auf die Straße.

Auf dieser Ölspur rutschten die beiden Unternehmer aus Oberösterreich aus. Beide wurden gegen die Leitschiene geschleudert, sie wurden von der Rettung ins Krankenhaus Friesach eingeliefert.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo