Volksschule Schüler

1.500 Euro

Kopfgeld
 auf Schüler
 ausgesetzt

Teilen

Eine Clique terrorisiert einen Mitschüler und bedrohte ihn mehrfach mit dem Umbringen.

Das geht weit über Mobbing unter Jugendlichen hinaus, erfüllt den Straftatbestand der gefährlichen Drohung. Nach monatelangem Terror gegen einen Klagenfurter Schüler (15) durch eine Teenager-Clique wurde jetzt ein Kopfgeld in Höhe von 1.500 Euro auf den Burschen ausgelobt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Eine 14-jährige Mitschülerin wurde vergangenen Montag zu einer bedingten Haftstrafe verurteilt. Sie soll hinter mehr als 350 Hass-Mails gegen den 15-Jährigen stecken, heuerte sogar einen Schläger an. Ein 17-Jähriger misshandelte das Opfer daraufhin tatsächlich an einer Bushaltestelle mit einem Schlagring.

Der Schüler geht weiter durch die Hölle, mehrere Morddrohungen wurden gegen ihn ausgesprochen. Die Sommerferien verbringt er laut Vater in den eigenen vier Wänden, weil er sich nicht mehr raus traut.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo