"Mercado" statt des "Indochine" am Ring

Nobel

"Mercado" statt des "Indochine" am Ring

Multigastronom Klaus Piber hat ein neues überzeugendes Konzept erschaffen.

Innere Stadt. Seit Ende Februar wurde daran getüftelt, nun können sich die Gäste selbst vom Mercado überzeugen. Speisen, Getränke und Interieur vereinen sich zu einem "Tango authentique"."Das Mercado will die lateinamerikanische Lebensfreude und gemeinschaft vermitteln", erläutert Piber.

Die Gerichte wie schokoladengeschmorte Rinderrippe mit "Popcorn"-Reis um 19 Euro werden in die Tischmitte serviert, damit jeder alles essen und kosten kann.

(kov)

Mercado, 1., Stubenring 8, MO-FR 12-24 Uhr, SA, SO, Feiertage 17-24 Uhr, Tel.: 01/5122505
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten