Sprayer-Video

Rostock-Hooligans besprühen Wiener U-Bahn

Maskierte hinterließen eine "Einladung" an Rapid-Ultras.

Eine kuriose "Einladung" haben offenbar Hooligans des deutschen Fußballclubs Hansa Rostock auf einem U-Bahnzug in Wien hinterlassen. Am Mittwochabend wurde im Internet ein Video von der Anbringung eines Graffiti veröffentlicht. Mit dem Schriftzug auf dem Waggon werden die "Ultras" des SK Rapid Wien aufgefordert, am 27. Juni zum Freundschaftsspiel nach Rostock zu kommen.

"Liebe Ultras Rapid, Hiermit laden wir Euch & eure Freunde in unsere 'No Go Area' zum Freundschaftsspiel ein. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen. Gerne auch früher =). Eure Hansa Hools!", steht am Ende zu lesen. Rapid wird in Rostock im Sommer ein Testmatch anlässlich des 60. Geburtstag des Ostsee-Stadions absolvieren.

Zu der Beschädigung an dem Waggon ist es in der Nacht auf den 23. April auf einem Abstellgleis bei der Station Karlsplatz gekommen, berichteten die Wiener Linien. Es sei Anzeige gegen unbekannte Personen erstattet worden, sagte ein Sprecher. Bei Ausforschung der Täter würden rund 1.000 Euro Reinigungskosten sowie zusätzlich Standkosten für den vorübergehend eingezogenen U-Bahnzug in Rechnung gestellt.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten