NÖ-Freibäder verlängern die Badesaison

Kein Badeschluss

NÖ-Freibäder verlängern die Badesaison

Teilen

Wegen der blendenden Wetteraussichten verlängern einige Freibäder in Niederösterreich die Badesaison.

Wegen der verregneten Monate Mai und Juni blicken die etwa 140 niederösterreichischen Freibäder auf eine durchschnittliche Saison ohne Besucherrekorde zurück. Während die meisten kleineren Bäder mit Schulstart geschlossen haben, geht die Badesaison in einigen größeren Freibädern wegen der sommerlichen Wetteraussichten in die Verlängerung.

NÖ-Freibäder verlängern die Badesaison
© Florian Berndl Bad
× NÖ-Freibäder verlängern die Badesaison
 

Abtauchen. Die Wiener Neustädter „Aqua Nova“ verlängert die Freibad-Saison bis Ende September. Der Freibereich des Familienbades wird im Fall von Schönwetter flexibel geöffnet. Ein „Zuckerl“ gibt es diesbezüglich für die Saisonkarten-Besitzer des Akademiebades. Sie dürfen seit 3. September mit ihrer Saisonkarte das Bad in der „Aqua Nova“ kostenlos nutzen. Auch das Badner Strandbad lädt noch bis Ende September zum Abtauchen ein. Das Florian Berndl Bad in Korneuburg möchte je nach Witterung sogar bis Oktober für Abkühlung sorgen. In Mistelbach hat das Weinlandbad bis 13. September geöffnet.

NÖ-Freibäder verlängern die Badesaison
© Citysplash
× NÖ-Freibäder verlängern die Badesaison

St. Pöltner Citysplash. Das Citysplash in St. Pölten schließt am 10. September. Bis zum Saisonsende werden etwa 60.000 Badegäste erwartet Die gute Nachricht für Schwimm- und Saunabegeisterte: Die Aquacity und die Saunacity sind mit 11. September aus der Sommerpause zurück. Die Preise sind ident zur Vorsaison, überhaupt wurden die Preise trotz erhöhter Energiekosten und Inflation seit dem Jahr 2018 nicht angehoben.  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo