Symbolfoto

A2

84-Jähriger verursachte zwei Geisterfahrer-Unfälle

Zwei Unfälle mit Sachschaden hat ein Geisterfahrer am Donnerstag auf der Südautobahn (A2) im Bezirk Mödling verursacht.

Der 84-Jährige setzte seine Fahrt ungeachtet der Kollisionen fort, ehe er von einer Zivilstreife auf dem Pannenstreifen angehalten wurde. Die eintreffende Verkehrsstreife fand den Wagen entgegen der Fahrtrichtung stehend vor. Verletzt wurde niemand.

Laut NÖ Sicherheitsdirektion war der Pkw-Lenker im Gemeindegebiet von Laxenburg auf dem vierten Fahrstreifen unterwegs, als er gegen den Wagen eines 47-Jährigen stieß. Dieser musste auslenken und streifte in der Folge das Auto einer 40-Jährigen.

Der 84-Jährige, der weitergefahren war, kollidierte anschließend mit dem Pkw eines 29-Jährigen. Ob er bereits in der falschen Richtung aufgefahren war oder auf der Autobahn gewendet hatte, konnte nicht geklärt werden. Der Aussendung zufolge herrschte auf diesem Autobahnabschnitt zum Unfallzeitpunkt knapp nach 22.00 Uhr reger Verkehr.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten