Sittichpärchen in Niederösterreich ausgesetzt

Herzlos

Sittichpärchen in Niederösterreich ausgesetzt

Die Ziervögel wurden dreist auf der Straße abgestellt. Der Wiener Tierschutzverein betreut die Tiere nun liebevoll.

Einer Presseaussendung des Wiener Tierschutzvereins macht derzeit sprachlos, denn während in Österreich bei den Meisten die Menschlichkeit und der Zusammenhalt zelebriert werden, gibt es leider auch negative Beispiele zu vermelden.

Am Wochenende wurde in Mödling (Niederösterreich) ein ungewolltes Nymphensittich-Pärchen ausgesetzt. Die Besitzer waren der Tiere anscheinend überdrüssig und stellten die Ziervögel im Käfig in einer Wohngegend ab. Die aktuelle Situation macht diese Tat noch unmenschlicher und verwerflicher als sonst. Eine Passantin entdeckte die Vögel zum Glück und brachte sie umgehend in den WTV nach Vösendorf.

Dort wurden die Sittiche - es handelt sich um ein Männchen und ein Weibchen - tierärztlich untersucht. „Hänsel“ und „Gretel“ haben bis auf den Stress, dem sie durch die „Entsorgung“ ausgesetzt waren, keine gesundheitlichen Schäden davongetragen und sind nun im WTV-Kleintierhaus untergebracht, wo sie liebevoll betreut werden“, schreibt Oliver Bayer (Pressesprecher der WTV).

Leider gibt es derzeit für die beiden Vögelchen nur ein mittelfristiges Happy End, aufgrund der aktuellen Situation ist der WTV aktuell für externe Besucher nicht zugänglich, die Tiervergabe bis auf Weiteres ausgesetzt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten