St. Pölten

Hubschrauber stürzt auf Haus

Fluggerät krachte auf Dach: Beide Insassen schwer verletzt.

Ein Kleinhubschrauber ist Sonntagnachmittag im Bezirk St. Pölten abgestürzt. Die beiden Insassen wurden dabei schwer verletzt, teilte NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger mit. Einer der beiden war ansprechbar, der andere nicht. Nach ÖAMTC-Informationen handelte es sich bei dem abgestürzten Hubschrauber um eine Robinson R22.

Der schwerverletzte Pilot wurde ins AKH Wien geflogen. Der Mann, Jahrgang 1979, hatte nach Angaben des ÖAMTC ein Polytrauma erlitten. Lebensgefahr bestehe zum derzeitigen Zeitpunkt bei beiden Verletzten nicht.

Der Flugunfall ereignete sich in Kasten bei Böheimkirchen, wo der Hubschrauber im Ortsteil Mittelfeld auf dem Dach eines Einfamilienhauses aufschlug und dann vor der Garage auf die Straße fiel. Die Familie blieb unverletzt - sie war zum Zeitpunkt des Absturzes nicht anwesend, schilderte Resperger.

Anrainer hätten gegen 14.15 Uhr einen "Riesenkrach" gehört. Ein Augenzeuge habe sogar noch wahrgenommen, dass der auf das Dach stürzende Kleinhubschrauber mit zwei Personen besetzt war. Dem ÖAMTC zufolge hatte der rechts gesteuerte Helicopter das Dach mit der rechten Seite gestreift.

Die Feuerwehr bereitete einen Schaumteppich vor, um den ausrinnenden Treibstoff zu binden. Rund 25 Mitglieder standen im Einsatz.

© APA
Hubschrauber stürzt auf Haus
× Hubschrauber stürzt auf Haus

Foto: ÖAMTC


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten