Klosterneuburg: Brand in Altersheim

Ursache unklar

Klosterneuburg: Brand in Altersheim

Vier Bewohner wurden vom Personal gerettet.

Glimpflich ist am Dienstagnachmittag ein Brand im ersten Stock eines Alters- und Pflegeheimes in Kritzendorf in der Stadtgemeinde Klosterneuburg (Bezirk Wien-Umgebung) ausgegangen. Ein Zimmer wurde ein Raub der Flammen, berichtete Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Es habe jedoch keine Verletzten gegeben. Vier Bewohner wurden vom Personal gerettet.

Laut Resperger hatte gegen 14.20 Uhr ein automatisch zur Feuerwehr geleiteter Brandmelder Alarm geschlagen. Während etwa 40 Helfer der FF Kritzendorf und FF Klosterneuburg-Stadt sowie Freiwillige des Roten Kreuzes ausrückten, brachten zwei Haustechniker (ebenfalls FF-Angehörige) gemeinsam mit dem Pflegepersonal vier Bewohner aus dem Brandabschnitt in der Einrichtung der Barmherzigen Brüder ins Freie.

Das Feuer dürfte in einem Bett seinen Ausgang genommen haben. Der Bewohner war Resperger zufolge zu diesem Zeitpunkt nicht in dem Raum, sondern im Aufenthaltsbereich. Sein Zimmer wurde zerstört. Weitere Räumlichkeiten mussten in der Folge belüftet werden.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten