Symbolbild

Heizwerk Bockfließ

Lagerhalle durch Flammen vernichtet

Der starke Wind erschwerte die Löscharbeiten in Bockfließ (NÖ). Mit schwerem Atemschutz wurde der Brand unter Kontrolle gebracht. Das Stroh- und Hackschnitzellager des Biomasse-Heizwerks sind komplett abgebrannt.

Im Biomasse-Heizwerk Bockfließ ist am Dienstagvormittag aus vorerst unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Betroffen war nach Angaben der Feuerwehr das Stroh- und Hackschnitzellager, von dem nur das Stahlgerüst stehenblieb. 13 Feuerwehren mit 164 Mann standen - auch mit schwerem Atemschutz - im Löscheinsatz.

Lagerhalle abgebrannt
Trotz starken Winds und damit verbundenen Funkenfluges waren die Flammen nach etwa einer Stunde unter Kontrolle, hieß es seitens der Feuerwehr. Die Lagerhalle sei jedoch "nicht zu halten" gewesen. Die Löschtrupps hätten sich auf das Schützen angrenzender Liegenschaften konzentriert, für die letztlich keine Gefahr bestanden habe. Die Nachlöscharbeiten würden noch einige Zeit andauern.

Großaufgebot
Am Brandort war auch ein Rettungswagen in Bereitschaft. Meldungen über Verletzte bei dem Einsatz lagen nicht vor. Der von einem Autofahrer entdeckte Brand hatte starke Rauchentwicklung zur Folge.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten