Beim Ankerlichten

Mysteriöse Leiche in der Donau entdeckt

Bei Ybbs tauchte ein Auto in der Donau auf - mit einer männlichen Leiche.

In Ybbs (Bezirk Melk) ist am Dienstagvormittag ein Auto mit einer Leiche im Inneren aus der Donau geborgen worden. Die Identität des Toten sollte laut Polizei durch eine Obduktion geklärt werden. Es dürfte sich aber um einen seit 7. März 2007 und damit seit mehr als drei Jahren abgängigen Mann handeln.

Wagen verfing sich im Anker
Das Auto, ein BMW, war laut Polizei und Feuerwehr entdeckt worden, als ein Schiff den Anker lichtete. Der Wagen hatte sich dabei verfangen. Zur Bergung wurde u.a. der 70-Tonnen-Kran der Feuerwehr Amstetten angefordert. Auch sieben Taucher der Cobra standen im Einsatz. Sie waren nach Angaben des Einsatzkommandos auf der Anreise zu einem Ausbildungstag nahe Ybbs, als sie von dem Fund in der Donau informiert wurden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten