Schwerer Unfall

Sattelzug auf A1 umgekippt

Am frühen Montagabend kam es auf der A1 zu einem schweren Unfall. Ein Sattelzug kippte um, verletzt wurde zum Glück niemand.

Zu einem schweren Unfall kam es am Montag um ca. 19:00 Uhr auf der A1 zwischen Melk und Pöchlarn. Ein Sattelzug einer Speditionsfirma der einen Nagelneuen LKW des Bundesheeres geladen hatte, kam aus noch unbekannter Weise in Schleudern und rammte die Leitschiene. Der geladene LKW stürzte auf die Fahrbahn und blieb seitlich über den 1. und 2. Fahrstreifen liegen, dabei flossen einige hundert Liter Dieselöl aus.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die FF Melk war mit 14 Kameraden im Einsatz um das ausgeflossene Dieselöl zu binden und die beiden LKW’s zu bergen. Die A1 war stundenlang nur erschwert passierbar und es entwickelte sich ein Kilometerlanger Rückstau.

Bild (c): Walter Handl

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten