rollstuhl

Oberösterreich

Mit Rollstuhl in die Traun gestürzt: tot

Artikel teilen

80-Jährige fiel über Böschung ins kalte Wasser.

Eine 80-jährige Pensionistin ist am frühen Donnerstagabend mit ihrem Rollstuhl in die rund einen Meter tiefe Traun bei Bad Ischl (Bezirk Gmunden) gestürzt und ertrunken. Ihre Leiche wurde einen Kilometer flussabwärts gefunden. Das teilten die Sicherheitsdirektion Oberösterreich und die Feuerwehr in Aussendungen mit.

Die gehbehinderte Frau war über eine Böschung und die Flussverbauung ins wenige Grad kalte Wasser gestürzt. Sie hatte gegen die starke Strömung keine Chance. Ein Fußgänger entdeckte einige Zeit später den unter Wasser liegenden Elektro-Rollstuhl und alarmierte die Polizei. Eine groß angelegt Suchaktion wurde eingeleitet. Mit Scheinwerfern und Hunden durchkämmten die Hilfsmannschaften das Areal. Sie konnten die 80-Jährige aber nur mehr tot bergen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo