(c) Buenos Dias

Attacke

Einbrecher schlug Polizist mit Eisenstange

Die oberösterreichische Polizei hat zwei Einbrecher in flagranti erwischt, als sie gerade einen Tresor abtransportieren wollten.

Einer der Männer konnte sofort überwältigt werden, der zweite lieferte den Beamten eine wilde Verfolgungsjagd und verletzte einen von ihnen mit einer Eisenstange. Erst nach Stunden ließ er sich dazu überreden, sich zu stellen. Der Vorfall hatte sich bereits am Mittwoch ereignet, berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Freitag.

Ertappt
Die beiden Männer, ein 19-Jähriger aus Eferding und ein 44-Jähriger aus Weistrach (Niederösterreich), hatten ein Loch in den Zaun eines Firmenareals in Ansfelden (Bezirk Linz-Land) geschnitten, die Scheibe der Einganstür eingeschlagen und sich so Zutritt in das Gebäude verschafft. Dabei dürften sie den Alarm ausgelöst haben. Als sie gerade ihre Beute, einen frei stehenden Tresor, die Treppe herunterschleppten, wurden sie von der Polizei bereits erwartet.

Mit Eisenstange attackiert
Die zwei vermummten Männer ergriffen sofort die Flucht. Während der 19-Jährige nach wenigen Metern gestellt werden konnte, sprang der 44-Jährige über zwei Zäune und entkam. Ein Polizist heftete sich zu Fuß an die Fersen des Einbrechers. Als er ihn schließlich eingeholt hatte, versetzte ihm der Flüchtende mehrere Schläge mit einem 50 Zentimeter langen Montiereisen und verletzte ihn an der Schulter und am Ellbogen. Der Polizist musste die Verfolgung aufgeben.

Serientäter
Eine Fahndung wurde eingeleitet, brachte aber zunächst kein Ergebnis. Die Polizei konnte allerdings die Handynummer des 44-Jährigen ermitteln und ihn schließlich telefonisch zur Aufgabe bewegen. Bei den Einvernahmen stellte sich heraus, dass die zwei Männer insgesamt elf Einbruchsdiebstähle begangen haben dürften. Sie wurden festgenommen und in die Justizanstalt des Landesgerichts Linz überstellt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten