Streit an der roten Ampel: 21-jähriger Linzer schoss aus Auto

Mit Schreckschusspistole

Streit an der roten Ampel: 21-jähriger Linzer schoss aus Auto

In der Nacht auf Sonntag schoss ein 21-jähriger Pkw-Lenker an einer roten Ampel auf ein anderes Fahrzeug.
Ein 21-Jähriger soll in der Nacht auf Sonntag in Linz an einer roten Ampel mit einer Schreckschusspistole aus einem Auto heraus geschossen haben. Dem Vorfall war eine Auseinandersetzung mit einem anderen Lenker vorangegangen, berichtete die Polizei.
 
Der 19-jährige Beifahrer des späteren Schützen hatte offenbar - ebenfalls an einer roten Ampel - aus dem Autofenster heraus ein Getränk oder eine andere Flüssigkeit auf einen neben ihm wartenden Pkw geschüttet. Der Lenker diese Fahrzeugs fragte, was das solle. Dann wurde es aber grün, beide Autos fuhren weiter und kamen an der nächsten Kreuzung wieder nebeneinander zum Stehen. Dort wurde die Diskussion fortgesetzt und endete damit, dass der 21-Jährige mit der Schreckschusspistole über das angeschüttete Auto hinweg in die Luft schoss.
 
Das Opfer, ein 49-Jähriger aus Steyr, erstattete Anzeige. Wenig später wurden der 21-Jährige und sein Beifahrer gefasst und ins Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert. Sie sind geständig. Die Waffe wurde sichergestellt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten