Terrorverdächtige (15) aus Mostviertel wieder frei

IS-Sympathisantin

Terrorverdächtige (15) aus Mostviertel wieder frei

Eine 15-jährige Schülerin aus dem Mostviertel, die wegen Terrorverdachts in U-Haft genommen worden war, ist wieder frei, wie es in einem Medienbericht heißt. Sie sei am Mittwoch enthaftet worden, nachdem die Gerichtspsychiaterin und Neurologin Gabriele Wörgötter dem Mädchen eine "verzögerte Reife" und somit Unzurechnungsfähigkeit attestiert hatte.

Gegen die österreichische Staatsbürgerin mit kosovarischen Wurzeln wurde wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und kriminellen Organisation ermittelt. Die 15-Jährige soll über den Messengerdienst Telegram ihre Sympathie für den Islamischen Staat (IS) kundgetan und bekundet haben, dass sie aus den "Ländern der Ungläubigen" auswandern möchte. Dabei soll sie sich zum Teil als männlicher IS-Sympathisant ausgegeben und sich über etwaige Anschlagspläne ausgetauscht haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten