Alarmstufe Rot nach Schüssen bei Hochzeit

Polizei stoppte Konvoi in der City

Alarmstufe Rot nach Schüssen bei Hochzeit

Die Fahrt in den Hafen der Ehe begann für Hochzeitsgäste mit Anzeigen der Polizei. 

OÖ. Türkische Hochzeiten sind legendär, die Hupkonzerte der Autokorsos spektakulär. Doch gelegentlich laufen sie auch aus dem Ruder. Wie jetzt in Linz, wo Zeugen in Angst und Schrecken versetzt wurden, als am helllichten Tag etliche Schüsse fielen. Großeinsatz für die Polizei.

Der Hochzeitskonvoi, der aus Richtung Wiener Straße stadteinwärts unterwegs war, wurde in der Dinghoferstraße mitten in der City gestoppt und von Beamten umstellt. Zunächst bestritt die Hochzeitsgesellschaft, Waffen bei sich zu führen. Doch das sollte sich schnell als Schutzbehauptung herausstellen.

Bei näheren Untersuchungen wurde die Polizei in zwei Autos fündig, entdeckte täuschend echt aussehende Schreckschusspistolen. Die Waffen wurden sichergestellt, gegen die Besitzer ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Sie wurden angezeigt.

Die türkische Hochzeit nahm dennoch ihren geplanten Verlauf.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten