luftdruckgewehr

Braunau am Inn

Bub (11) schießt Radfahrerin an

Das Kind machte Jagd auf Ratten und traf versehentlich eine 55-Jährige.

Ein elfjähriger Bub hat Sonntagnachmittag im Bezirk Braunau am Inn versehentlich eine 55-jährige Radfahrerin mit einem Luftdruckgewehr angeschossen. Seine Mutter hatte ihm die Waffe gegeben, um damit im Garten Jagd auf Ratten zu machen. Die Frau erlitt durch den Streifschuss eine Verletzung an der linken Hand und begab sich selbst in ärztliche Behandlung, teilte die Polizei per Aussendung mit.

Die Mutter hielt es für ungefährlich, dass das Kind hinter dem Haus mit dem Gewehr des Vaters hantierte, da sich in der Schusslinie ein großes Feld befindet. Als sich eine Ratte zeigte, feuerte der Elfjährige auf das Tier, verfehlte es aber. Das Projektil traf die 55-Jährige, die mit ihrem Lebensgefährten auf einem Feldweg vorbeifuhr. Die Polizei stellte das Luftdruckgewehr sicher und sprach ein vorläufiges Waffenverbot aus. Nach Abschluss der Ermittlungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft und die Bezirkshauptmannschaft erstattet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten