Haus in Ebensee (OÖ) explodiert

Feuerwehr im Einsatz

Haus in Ebensee (OÖ) explodiert

Vermutlich wurde die Explosion durch eine Flüssiggasflasche ausgelöst.

Mit einem Schlag war es vorbei mit der Stille der Weihnachtsfeiertage. Am Abend des Stefanitages gab es in der Innenstadt von Ebensee (Bezirk Gmunden) eine knallende Explosion.

Diashow: Schwere Explosion in Ebensee

Schwere Explosion in Ebensee

×

    Im oberen Stock eines Mehrparteienhauses in der Postgasse (in unmittelbarer Nähe von Volksschule und Kirche) dürfte eine Gasflasche – die einen alten Ofen befeuerte – explodiert sein. Sämtliche Fensterscheiben gingen durch die Detonation zu Bruch. Die gesamte Inneneinrichtung einer Untermietwohnung wurde zerstört. Laut Einsatzkräften war der gesamte Stock des Gebäudes einsturzgefährdet. Um 19 Uhr hieß es: Das Haus steht in Vollbrand.

    Der betroffene Mieter der Wohnung wurde von den Helfern (die Feuerwehrleute trugen schwere Atemschutzgeräte) geborgen und schwer verletzt ins Spital gebracht. Ein zweiter Untermieter in der Nachbarwohnung war bei einem Weihnachtsbesuch bei Freunden.

    Glück im Unglück hatte auch die Hausbesitzerin Anna B., eine 80-jährige Pensionistin, die sich zum Zeitpunkt der Explosion ebenfalls nicht im Haus befand. Die Frau – sie sitzt im Rollstuhl – war auf Besuch bei Verwandten in Wiener Neustadt (NÖ).

    Auch ein Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Ebensee wurde verletzt und in ein Spital gebracht. Der Sachschaden konnte vorerst nicht beziffert werden, er dürfte aber erheblich sein.
     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten