Hausarzt Arzt

Arzt trug keine Maske

Hausarzt als Masken-Leugner: Ermittler bestätigten ersten Todesfall

Teilen

Der Bruder eines bekannten Wiener Kriegsreporters starb an Corona.

OÖ. Der 72-jährige Ingenieur Hans Peter T. hatte sich in der Pension in St. Georgen im Mühldorf niedergelassen und war im Nachbarort beim Hausarzt – der Masken ablehnt, bis zuletzt ohne Mund-Nasen-Schutz arbeitete und unrichtige Masken-Atteste ausstellte. Das alles wusste der Bruder von Gerhard Tuschla nicht – und dürfte sich mit Covid-19 angesteckt haben. Am Mittwoch postete der Wiener Verwandte: „Heute haben wir die Urne meines Bruders zu Grabe getragen. Gestorben nach wochenlangen Leiden auf der Intensivstation.“ Auf Nachfrage bestätigt Alois Ebner von der Staatsanwaltschaft Ried, dass Ermittlungen gegen den Hausarzt wegen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten im Gange seien: „Aber es wird sehr schwer zu beweisen, dass Verstorbene sich bei dem Verdächtigen angesteckt haben.“ Die Ordination wurde von der Ärztekammer gesperrt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo