Karabiner falsch verbunden: Frau aus Wels stürzte 70 Meter in den Tod

Tragödie in Oberösterreich

Karabiner falsch verbunden: Frau aus Wels stürzte 70 Meter in den Tod

Der 48-Jährigen wurde eine unkorrekte Verbindung im Klettersteigset zum Verhängnis.

Ein tödlicher Alpinunfall hat sich am Samstag auf einem Klettersteig auf der Kampermauer in Rosenau am Hengstpass (Bezirk Kirchdorf an der Krems) in Oberösterreich ereignet. Eine 48-jährige Frau aus Wels stürzte zu Mittag an einer schwierigen Stelle 70 Meter ab. Unfallursache war laut Landespolizeidirektion OÖ "eine unkorrekte Verbindung des Klettersteigsets mit dem Klettergurt der Verunfallten".

Das Set war demnach mit einem Karabiner mit einer Materialschlaufe des Klettergurtes verbunden gewesen und nicht mit der dafür vorgesehenen Anseilschlaufe. Ihr gleichaltriger Begleiter wurde laut Polizei-Aussendung von der Bergrettung zum Wandfuß gebracht und von der Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten