feuerwehr

400.000 Euro Schaden

Kerze fackelt Haus in Laakirchen ab

Teilen

Das Feuer brach im Erdgeschoß aus - vermutlich durch eine Kerze.

Ein vermutlich durch eine brennende Kerze ausgelöster Brand vernichtete am Mittwoch ein Einfamilienhaus in Laakirchen im Bezirk Gmunden. Der Schaden wird mit 350.000 bis 400.000 Euro beziffert.

Das Feuer brach am Vormittag im Erdgeschoß des Hauses aus. Zwei anwesende Jugendliche versuchten, es selbst zu löschen. Die Flammen hatten sich jedoch bereits zu weit ausgebreitet. Vier Feuerwehren rückten zur Brandbekämpfung aus, das Wohnhaus war aber nicht mehr zu retten. Verletzt wurde niemand.

Der Brandort wurde inzwischen von einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle für Oberösterreich und von Ermittlungsbeamten untersucht. Auch ein Brandmittelspürhund wurde beigezogen. Als Ergebnis wird angenommen, dass der Brand im Wohnzimmer im Erdgeschoß durch eine brennende Kerze ausgelöst worden sein dürfte. Hinweise auf andere Ursachen gibt es nicht. Es wurden keine Spuren von brandbeschleunigenden Substanzen gefunden.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo