Brandverletzter strassham

Stichflamme

Lackentzündung: Arbeiter schwer verletzt

Das unvorsichtige Hantieren mit Lösungmittel und Heizstrahlgerät führte zu schweren Brandverletzungen eines 30-jährigen Bauarbeiters.

Mit schweren Brandverletzungen an Händen und Füßen endeten Arbeiten an einer Baustelle in Straßham/Oberöstereich. Mehrere Männer waren mit Lackierarbeiten an einem Holzboden beschäftigt. Um das Auftrocknen des Lacks zu beschleunigen, benutzten die Bauarbeiter ein Heizstrahlgerät. Dies dürfte die Lösungsmittelmischung in Brand gesetzt haben, was zur Folge hatte, dass auch ein 30-jähriger Mann, der gerade mit einem mit Lack getränkten Lappen in der Hand im Arbeitsraum einer Wohnungsbaustelle hantierte, von den Stichflammen erfasst wurde. Weiters wurde auch eine kleine Fläche des Bodens in Brand gesetzt, welche jedoch ausreichte, um den gesamten Wohnraum zu verqualmen.

Die Feuerwehren Alkoven und Polsing wurde zum Einsatz in den Binderweg in Straßham alarmiert. Ein Atemschutztrupp führte mittels Hochleistungslüfter die Belüftung des betroffenen Raumes durch, während Sanitäter des Samariterbundes, ein Gemeindearzt sowie der anschließend eingetroffene Notarzt den Brandverletzten versorgten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten