Linz Hautplatz

Nach Hinweis auf Pflicht in Öffis

Masken-Streit: Jugendliche prügelten Linzer ins Spital

Artikel teilen

Am Linzer Hauptplatz ist ein 49-Jähriger Einheimischer am späten Freitagabend von zwei Jugendlichen niedergeschlagen worden. Auslöser war dessen Hinweis auf die Öffi-Maskenpflicht.

Mit Verletzungen unbestimmten Grades musste der Linzer ins Kepler-Uniklinikum eingeliefert werden, die Täter sind flüchtig.

Kurz vor Mitternacht war der Linzer mit seiner 36-jährigen Lebensgefährtin im Zentrum in die Straßenbahn in Richtung Universität eingestiegen und hatte zwei Jugendliche auf die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln hingewiesen. Da sich die Ermahnten widerwillig zeigten, schoss der 49-Jährige ein Foto der beiden. Sofort reagierten die Jugendlichen aggressiv und spuckten ihrem Gegenüber ins Gesicht.

An der Haltestelle Wildbergstraße attackierte einer der aufgebrachten Halbwüchsigen den Mann erneut, versetzte ihm mehrere Faustschläge, auch als der 49-Jährige bereits benommen am Boden lag. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo