Blaulicht polizeieinsatz

Polizei-Einsatz in Linz, Marchtrenk & Freistadt

Massenschlägereien in OÖ: Mehrere Verletzte

In Linz, Marchtrenk und Freistadt kam es in der Nacht auf Samstag zu Schlägereien – es gab mehrere Verletzte.

Oberösterreich. Im Bereich der Sandburg in Linz wurden am 12. Juni 2021 gegen 1 Uhr zwei Jugendliche aus Linz (16 und 18 Jahre alt) von etwa sieben bis acht anderen Jugendlichen angegriffen. Während der verbalen Auseinandersetzung kam es schließlich zum tätlichen Übergriff mehrerer Personen auf die beiden Jugendlichen. Diese wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Die Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos, wie die Polizei in einer Aussendung schreibt.

Massenschlägerei in Marchtrenk

Marchtrenk. In der Nacht auf den 12. Juni 2021 kam es in Marchtrenk zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Beim Eintreffen der Polizei liefen mehrere Personen davon, auch der unbekannte Haupttäter flüchtete Richtung Stadtplatz. Bei der Auseinandersetzung wurde ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land unbestimmten Grades verletzt. Zudem stahl ein 25-Jähriger einem 17-Jährigen das Handy und zerstörte es. Er wurde dann von einem 16-Jährigen niedergeschlagen, wie die Polizei in einer Aussendung schreibt. Dabei erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Klinikum Wels gebracht.

Taxi-Fahrer hilft Prügel-Opfer in Freistadt

Freistadt. Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt erstattete am 12. Juni 2021 gegen 2 Uhr persönlich bei der Polizei-Inspektion Pregarten Anzeige, dass er kurz zuvor von mehreren Personen geschlagen und verletzt worden sei. Nach der Sperrstunde eines Lokals habe er sich mit ca. 30 weiteren Personen auf einem Parkplatz zur üblichen "After Show Party" begeben. Dort sei gegen 1:30 Uhr ein Streit entbrannt, welche Musik über die Lautsprecher eines Pkw abgespielt werden soll, wie die Polizei berichtet. Dabei wurde der 23-Jährige von einem 18-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung in das Gesicht geschlagen. Er habe dann versucht sich der aggressiven Situation zu entziehen und sei von weiteren Personen attackiert worden.

Ein zufällig anwesender Taxilenker kam dem 23-Jährigen und einer weiteren Zeugin zu Hilfe. Die Angreifer hätten noch versucht den 23-Jährigen durch das Beifahrerfenster aus dem Taxi zu ziehen. Nach der Anzeigenerstattung wurde der 23-Jährige mit der Rettung in das Kepler Uniklinikum gebracht. Die anschließende Fahndung nach der attackierenden Gruppe verlief negativ. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten