kirche kreuz vor sonne

Oberösterreich

Mesner bei Abendgebet in Kirche brutal zusammengeschlagen

Artikel teilen

Zeugen fanden den 87-Jährigen Blut überströmt in dem Gotteshaus und alarmierten die Polizei. Er wurde ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Braunau am Inn. Ein Mesner ist Donnerstagabend in einer Kirche im Bezirk Braunau zusammengeschlagen worden. Zeugen fanden den 87-Jährigen Blut überströmt in dem Gotteshaus und alarmierten die Polizei. Er wurde ins Krankenhaus Braunau eingeliefert, so die Polizei.

Beim täglichen Abendgebet dürfte der Mesner von einem bekannten Rumänen neuerlich um Geld gebeten worden sein. Nachdem der 26-Jährige dieses Mal nichts erhielt, soll er solange mit einem Metallgegenstand auf den Hinterkopf des betagten Mannes, der auf einer Gebetsbank kniete, eingeschlagen haben, bis dieser blutend zu Boden ging. Anschließend versuchte der Beschuldigte den Verletzten durch Zuhalten des Mundes am Hilferufen zu hindern, bevor er in unbekannte Richtung flüchtete.

Nach wenigen Stunden war die Identität des wohnungslosen Verdächtigen ermittelt, die Polizei nahm ihn auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried fest und lieferte ihn in die Justizanstalt ein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo