Polizei: "Wer ist dieser Mann?"

Linz

Polizei: "Wer ist dieser Mann?"

Die Polizei geht nicht davon aus, dass der Kletterer etwas zu verbergen hat.

Es ist das derzeit größte Rätsel, vor dem die Linzer Behörden stehen: Wer ist der unbekannte Mann, der vor fast einer Woche von einer Hausfassade zwölf Meter in die Tiefe auf den Gehsteig gefallen ist?

Seit Karfreitag liegt der Mann im Krankenhaus – keiner kennt ihn, keiner vermisst ihn. Er trägt keinen Ausweis bei sich, hat kein Handy. Derzeit gibt es keine Chance, ihn zu identifizieren.

»Er starrt an die Decke und spricht kein Wort«
Am Mittwoch versuchten es die Beamten erstmals mit einer Einvernahme – doch vergeblich: „Der Fassadenkletterer starrt an die Decke und spricht kein Wort“, sagt Sascha Baumgartner von der Polizei (siehe Interview).

Dachrinne
Wie berichtet, hantelte sich der Unbekannte an der Dachrinne eines Hauses in der Kaplanhofstraße hinauf – ehe er den Halt verlor. Mit mehreren Brüchen wurde er ins Linzer Unfallkrankenhaus eingeliefert, wo er am Dienstag aus dem künstlichen Tiefschlaf erwachte. Seither verweigert der Kletterer jegliche Auskunft über seine Identität und den Grund für die Aktion. Auch mit den Ärzten spricht er nicht. „Aber zumindest ist er klinisch stabil“, sagt Oberarzt Christian Peterlik. Er habe noch mehrere Operationen vor sich und bleibe vorerst auf der Intensivstation.

Die Polizei geht jetzt in die Offensive: In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Foto des Mannes veröffentlicht. Wer kennt ihn? Hinweise: Tel. 059133 453333.

Interview mit dem Polizeisprecher
»Wir hoffen, dass ihn auf dem Foto jemand erkennt«

ÖSTERREICH: Hat die Polizei schon versucht, den Mann einzuvernehmen?
Sascha Baumgartner: Ja, es sind Beamte ins Krankenhaus gefahren. Aber der Fassadenkletterer starrt nur an die Decke und sagt kein Wort.

ÖSTERREICH: Wird vermutet, dass er etwas zu verbergen hat – etwa einen versuchten Einbruch?
Sascha Baumgartner: Nein, davon gehen wir nicht aus. Auch die Kletter-Aktion an sich war nichts Verbotenes.

ÖSTERREICH: Hat es schon Hinweise aus der Bevölkerung gegeben?
Sascha Baumgartner: Ja, aber die haben leider alle zu nichts geführt. Jetzt hoffen wir, dass ihn jemand auf dem Foto erkennt und sich bei uns meldet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten