"Schneide Kopf und mache Allahu Akbar"

Zwei Männer getötet

"Schneide Kopf und mache Allahu Akbar"

Der Verdächtige ist voll zurechnungsfähig – ihn erwartet lebenslang.

OÖ. Die Staatsanwaltschaft Linz hat Mordanklage gegen jenen Afghanen eingebracht, der im Oktober in Wullowitz im Mühlviertel Rot-Kreuz-Mitarbeiter David H. (32) und Altbauer Franz G. (63) erstach: Der Afghane soll den Flüchtlingsbetreuer mit einem Messer attackiert und versucht haben, ihm die Kehle aufzuschneiden. Dabei schrie Jamal Ali A.: „Ich schneide deinen Kopf und mache Allahu Akbar“ – steht in der Anklage wörtlich zu lesen. Asylwerber konnten den Angreifer von seinem Opfer wegzerren, doch er näherte sich ihm erneut und tötete ihn. Auf der Flucht erstach der Afghane Franz G., um dessen Auto zu rauben, mit dem er dann bis Linz fuhr. Unterwegs geriet er mit dem Pkw in einen Acker – eine Familie half ihm, nicht wissend, dass er ein gesuchter Doppel-Killer ist. Allen Ernstes behauptet der U-Häftling bis heute, dass er seine Opfer nur erschrecken wollte. Es gilt die Unschuldsvermutung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten