missbrauch

Zwei Jahre Haft

Pensionist vergeht sich an Siebenjähriger

Teilen

Der türkischstämmige Tiroler fasste acht Monate unbedingt aus.

Wegen sexuellen Missbrauchs einer Siebenjährigen ist ein türkischstämmiger Tiroler am Montag am Innsbrucker Landesgericht zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden, davon acht Monate unbedingt. Der 68-jährige Nachbar des Opfers soll das Mädchen laut Anklage unter anderem in seine Wohnung eingeladen und sie während eines Kartenspiels missbraucht haben.

Probezeit von drei Jahren
Der Angeklagte beteuerte laut Richter Peter Friedrich seine Schuldlosigkeit. Der Schöffensenat habe jedoch keinen Grund gesehen, an den Schilderungen des Mädchens zu zweifeln.

Die restlichen 16 Monate Haft wurden auf eine Probezeit von drei Jahren ausgesprochen. Das Urteil war vorerst nicht rechtskräftig, erklärte Friedrich. Sowohl Staatsanwaltschaft als auch Verteidigung gaben keine Erklärung ab.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo