polizei

Früh am Morgen

Pkw-Lenker würgt schimpfenden Fußgänger

Zwischenfall in Graz: Ein Mann rastete aus. Auch ein Türsteher wurde verletzt.

Aggressionen zwischen Verkehrsteilnehmern entluden sich in den frühen Morgenstunden des Samstags in Graz: Ein Fußgänger, der sich am Schutzweg von einem Auto gefährdet fühlte, schimpfte dem Lenker nach, der daraufhin ausstieg und sich mit einem Würgegriff revanchierte. Ehe auch seine Mitfahrer eingreifen konnten, ging ein Türsteher dazwischen, der ebenfalls verletzt wurde.

Auch Mitfahrer wollten mitmischen
Der Vorfall ereignete sich laut Polizei kurz vor 5.00 Uhr auf dem Opernring. Ein mit fünf Personen besetzter Pkw soll den Fußgänger auf dem Zebrastreifen gefährdet haben. Als dieser sich lautstark aufregte, hielt der Lenker an und ging auf den Protestierenden los. Er würgte den Kontrahenten, der in der Folge über Schluckbeschwerden klagte. Die vier Mitfahrer stiegen ebenfalls aus und wollten mitmischen.

Der Türsteher eines nahen Lokals hatte die Vorgänge beobachtet und schritt sein. Er wurde am Unterarm verletzt. Anschließend ergriff das Quintett die Flucht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten