unfall

Bei Klaus

Pyhrnautobahn nach Lkw-Unfall gesperrt

Der Lastwagen krachte gegen die Betonleitschiene. Lenker verletzt.

Die Pyhrnautobahn (A9) musste nach einem Lkw-Unfall Donnerstag früh bei Klaus (Bezirk Kirchdorf) in Oberösterreich stundenlang gesperrt werden. In Fahrtrichtung Norden war der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Klaus und Inzersdorf, in Fahrtrichtung Süden zwischen Inzersdorf und St. Pankraz betroffen. Die Verkehrsteilnehmer wurden über die Pyhrnpass Straße (B138) umgeleitet, die A9 war erst wieder ab 15.30 Uhr in beiden Richtungen frei.

Der Lastwagen war gegen eine Betonleitschiene gekracht. Der 53-jährige Lenker wurde bei dem Unfall verletzt. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten gestalteten sich schwierig. Diesel trat aus, zur Begutachtung wurde ein Sachverständiger eingesetzt.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten