Räuber drohte mit einer "Bombe"

Kellnerin flüchtete

Räuber drohte mit einer "Bombe"

Artikel teilen

Mit einem undefinierbaren Gegenstand in der Hand forderte ein Mann Geld.

Mit einer Bombendrohung wollte ein Unbekannter in einer Pizzeria Geld erbeuteten – scheiterte aber daran, dass ihn keiner ernst nahm.

Mit Explosion gedroht

Der mit einer Sturmhaube maskierte Täter betrat Sonntag gegen 22 Uhr das Lokal in Krumpendorf (Bezirk Klagenfurt). Mit einem nicht erkennbaren Gegenstand in der Hand forderte er von der überraschten Kellnerin die Tageslosung. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, drohte er, den Gegenstand explodieren zu lassen. Daraufhin ließ die Kellnerin den Räuber einfach stehen und flüchtete auf die Toilette. Dermaßen ignoriert, ließ auch der Unbekannte von seinem Vorhaben ab und verließ das Lokal. Vier Gäste der Pizzeria verfolgten den Überfall interessiert und blieben zum Glück unverletzt.

Alarmfahndung negativ

Eine von der Polizei eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ. "Leider wissen wir auch nicht, ob es sich um eine Attrappe handelte oder um einen wirklich explosiven Stoff", so ein Beamter der Polizeiinspektion Krumpendorf.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo