Raubopfer (84) im AKH verstorben

Zwei Monate nach Überfall

Raubopfer (84) im AKH verstorben

Die pensionierte Lehrerin Margarete B. ist ihren schweren Verletzungen erlegen.

Der brutale Raubüberfall hatte sich Mitte Februar in Wien-Penzing ereignet. Margarete B. (84) wollte mit ihrer Freundin Maria R. (85) in einem Lokal in der Hadikgasse zu Mittag essen.

Auf dem Weg dorthin wurde sie von einem bisher noch immer unbekannten, aber auffallend schlanken Mann angerempelt und zu Boden gestoßen. Der Täter beugte sich noch über die bewusstlose, blutende 84-Jährige und entriss ihr die Handtasche – ÖSTERREICH berichtete. Obwohl sogar eine Belohnung von 3.000 Euro für Hinweise ausgelobt wurde, gibt es keine Spur zum Täter.

Tränen
Jetzt die traurige Nachricht: Nach wochenlangem Koma und künstlicher Ernährung ist die ehemalige Schuldirektorin im Wiener AKH an ihren schweren Verletzungen gestorben. Ihre Freundin unter Tränen: „Der Täter soll lesen, was er ihr angetan hat.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten