Ehrenmord: Schütze war als Gewalttäter bekannt

Kugel im Oberkörper des Opfers

Ehrenmord: Schütze war als Gewalttäter bekannt

Der Todesschütze, ein Tschetschene (53), bleibt bei seiner Version: „Es war ein Unfall.“

Ein Streit um einen Skoda, ein Toter: Jetzt liegt das Obduktionsergebnis vor. Die Kugel steckte im Oberkörper des 54-jährigen tschetschenischen Opfers. Untersuchungen des Schusskanals ergaben jedoch wenig Hinweise. So ist zu klären, ob die Aussagen des Schützen haltbar sind. Der gibt ja an: „Ein Schuss hat sich gelöst, ich wollte meinem Landsmann nur Angst machen.“ Bestätigt ist diese Version weiter nicht. Klar ist hingegen die Vergangenheit des Mannes: Er ist als Gewalttäter amtsbekannt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten