Salzburger von Auto erfasst und getötet

Übersehen

Salzburger von Auto erfasst und getötet

Tödliche Verletzungen hat am Montag Abend ein 45-jähriger Postangestellter bei einem Verkehrsunfall im Salzburger Flachgau erlitten.

Der Mann wurde nach dem Aussteigen eines ÖBB-Linienbusses in St. Gilgen beim Überqueren der Straße von einem Auto erfasst und durch die Luft geschleudert. Der Sprengelarzt konnte nur mehr den Tod des 45-Jährigen feststellen, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Der Flachgauer fuhr mit dem ÖBB-Linienbus nach Hause. An der Haltestelle in Abersee stieg er aus und wollte hinter dem Bus die Wolfgangseestraße (B158) überqueren. Gleichzeitig fuhr aus der Gegenrichtung ein 21-jähriger Installateur mit seinem Wagen und erfasste den Postangestellten. Der Fußgänger wurde dabei durch die Luft geschleudert und kam am rechten Straßenrand zum Liegen. Der 45-Jährige starb noch am Unfallsort. Der Autolenker wurde leicht verletzt, ein bei ihm durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten