Pistole

Salzburg Liefering

Salzburger zieht Schreckschusspistole wegen Lärmbelästigung

Ein 29-Jähriger schoss mit einer Schreckschusspistole in die Luft.

Salzburg. Ein Streit wegen Lärms ist in der Nacht auf Samstag im Salzburger Stadtteil Liefering aus dem Ruder gelaufen. Ein 29-jähriger Salzburger schoss mit einer Schreckschusspistole in die Luft, sein Vater drohte den lärmenden Passanten mit einem Baseballschläger. Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung niemand, berichtete die Polizei Salzburg. Der 29-Jährige wurde festgenommen.
 
Um 1.40 Uhr ging der Streit los, weil eine Gruppe im Alter von 14 bis 25 Jahren vor dem Haus der Familie sehr laut gewesen war. Der 58-jährige Salzburger und sein Sohn gingen hinaus und verlangten nach Ruhe. Daraufhin kam es zu gegenseitigen Bedrohungen und Beschimpfungen. Ein 24-Jähriger und ein 25-Jähriger aus der Gruppe versuchten über das Einfahrtstor in das Grundstück der Salzburger zu gelangen. Daraufhin drohte ihnen der Hausbesitzer mit dem Baseballschläger und sein Sohn holte die Schreckschusspistole. Alle beteiligten Personen werden wegen gefährlicher Drohung angezeigt. Die Polizei stellte die Waffe, Munition und den Baseballschläger sicher.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten