Taxi

Er hatte bei Suche geholfen

Taxilenker überfuhr vermisste Frau - tot

Ein Taxifahrer ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt, weil er eine Frau überrollte.

Wegen eines tragischen Unfalls muss sich ein Salzburger Taxifahrer vor dem Straflandesgericht verantworten. Der Mann beteiligte sich an der Suchaktion nach einer 52-Jährigen in Seekirchen (Flachgau) und fuhr in der Dunkelheit mit seinem Fahrzeug durch eine Wiese mit 45 Zentimeter hohem Gras.

Opfer lief nach einem
 Beziehungsstreit weg

Dabei überrollte der Chauffeur die gesuchte Frau und ist nun wegen grob fahrlässiger Tötung angeklagt. Der tödliche Unfall trug sich am 31. Mai 2017 um 23 Uhr zu. Die Verstorbene war nach einem Beziehungsstreit mit ihrem Lebensgefährten aus dem gemeinsamen Haus gegangen. Ihr Partner hatte noch gesehen, wie sie in Richtung der Wiese gelaufen war.

Mutter rief Taxi

Die Mutter der Frau befürchtete, dass sie sich etwas antun würde, und verständigte einen Taxifahrer, der mit ihr zu dieser Wiese fuhr und sie laut Anklage schlangenlinienförmig abfuhr.

Laut Anklage hat der Salzburger dabei das Fernlicht eingeschaltet und den Nahbereich vor seinem Fahrzeug nicht ausreichend ausgeleuchtet.

Hauptverhandlung

Die Frau wurde mit dem rechten Vorderrad im Bereich des Brustkorbes überrollt und starb an innerer Verblutung. Das Landesgericht Salzburg hat die Hauptverhandlung für den 16. April anberaumt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten