Zoll stellt 37 Kilo Marihuana im Möbeltransport sicher

Mega-Fund auf der A1

Zoll stellt 37 Kilo Marihuana im Möbeltransport sicher

Blümel: „Täglicher Einsatz des Zolls schützt uns alle vor Drogenkriminalität!“ 

Auf einem Rastplatz an der Westautobahn in Bergheim-Kasern bei Salzburg haben Zöllner in der Vorwoche rund 37 Kilogramm Marihuana in einem Kastenwagen sichergestellt. Die in Kartons verpackten Drogen waren zwischen alten Möbeln gelagert. Der Lenker des Fahrzeuges, ein 35-jähriger Serbe, wurde festgenommen. Er war für einen serbischen Frächter unterwegs und sollte eigenen Angaben zufolge die Möbeln von Ungarn zu einer Privatperson nach Deutschland liefern.

Der Aufgriff erfolgte am 15. April, wie ein Sprecher des Finanzministeriums am Mittwoch gegenüber der APA erklärte. Die Zöllner der Zollstelle Salzburg haben das Ladegut von Fahrzeugen auf der Raststation im Rahmen einer mobilen Kontrolle unter die Lupe genommen und dabei die Drogen im Kastenwagen entdeckt. 

© Bundesministerium für Finanzen
Zoll stellt 37 Kilo Marihuana im Möbeltransport sicher
× Zoll stellt 37 Kilo Marihuana im Möbeltransport sicher

Sechs volle Kartons

Der Lenker des Fahrzeuges habe erklärt, dass er vom Marihuana nichts gewusst habe, hieß es in einer Aussendung des Finanzministeriums. Der Mann schilderte, er habe nur die alten Einrichtungsgegenstände - einen abgenutzten Kasten, einen gebrauchten Kühlschrank und einen ebenfalls in die Jahre gekommenen Sessel - gemäß seines Auftrages eingeladen. Die sechs Kartons habe ein Kollege in den VW Crafter geladen, sagte der 35-Jährige.

In den Kartons befanden sich insgesamt 36 Packstücke mit Marihuana, pro Karton jeweils zwischen rund vier und neun Kilogramm. Die Salzburger Zöllner haben das Suchtgift beschlagnahmt und es dem Landeskriminalamt Salzburg ausgefolgt. Die Polizei führt noch weitere Erhebungen durch. 

Video zum Thema: Zoll stellt 37 Kilo Marihuana in Möbeltransport sicher
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten