Fenstersturz Wien

chronik

Schubste Bruder Kind aus Fenster?

Artikel teilen

Die geschockte Mutter des Kindes konnte von der Polizei noch nicht befragt werden.

Die vierjährige Syrerin Silav liegt weiter auf der Intensivstation im Wiener Donauspital im künstlichen Tiefschlaf. „Der Zustand des Mädchens ist nach wie vor unverändert. Es ist stabil, aber weiter in Lebensgefahr“, sagte Spitalsprecher Christoph Mierau.

Neun Meter. Wie berichtet, hatte die Mutter in der Wohnung in der Erdbergstraße gestaubsaugt, dabei das Fenster zum Lüften geöffnet, als Silav auf die Couch kletterte und aus dem vierten Stock neun Meter auf ein Vordach im ersten Stock abstürzte.

Erhebungen

„Ob möglicherweise ein fahrlässiges Verhalten der Mutter vorliegt, werden die Erhebungen zeigen“, so Polizeisprecherin Michaela Rossmann.

Laut einem Nachbarn soll der dreijährige Bruder seine ältere Schwester beim Spielen versehentlich geschubst und den Unfall so mitverursacht haben. Die Befragung der Mutter könnte Licht ins Dunkel bringen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo