Rettungshubschrauber

Mit Rettungshubschrauber ins Spital gebracht

Siebenjährige stürzt mit Fahrrad 95 Meter in die Tiefe

Ein tragischer Vorfall ereignete sich am Samstag in Hartberg.

Ein siebenjähriges Mädchen ist am Samstagnachmittag mit ihrem Fahrrad in Hartberg über einen steilen Abhang gestürzt und dabei verletzt worden. Das Kind sei 95 Meter in die Tiefe gefahren und dann mit ihrem Fahrrad über eine zwei Meter hohe, mit Sträuchern bewachsene, Mauer gesprungen, ehe sie zu Sturz kam, berichtete die Landespolizeidirektion Steiermark. Das unbestimmt verletzte Kind wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Graz geflogen.

Zeugin kann Unfall nicht verhindern

Das Kind hatte sich im Garten einer Schulfreundin aufgehalten, während deren 39-jährige Mutter den Rasen mähte. Als die Siebenjährige gegen 15.30 Uhr in Richtung des steil abfallenden Weingartens fuhr, sei ihr die Mutter nachgelaufen und habe sie aufgefordert zu bremsen oder vom Fahrrad zu springen. Die Frau konnte das Mädchen jedoch nicht einholen. Nach dem Sturz habe die 39-Jährige das Kind zum Anwesen zurückgetragen und die Einsatzkräfte verständigt.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten