Radar-Box

Lebende Radar-Box

Spaßvogel narrt Polizei zum Fasching

Eine lebende Radar-Box sorgt für Aufsehen und Lacher auf Wiens Straßen.

Das närrische Treiben nimmt bekannterweise am Faschingsdienstag sein Ende. Für manch einen Spaßvogel ist dies Anlass Genug, um noch einmal so richtig auf den Putz zu hauen und die Zeit vor dem großen Fasten mit einem lustigen „Scherzchen“ abzuschließen. Auf Youtube ist nun ein Video aufgetaucht, das innerhalb weniger Stunden Tausende Klicks verbuchen konnte und bei der Wiener Polizei für helle Aufregung sorgt: eine lebende Radar-Box verunsichert Wiens Straßen.


Lebende Radar-Box
Mit viel Liebe zum Detail bastelte eine Gruppe Jugendlicher ein täuschend echt aussehendes Radar-Kostüm und konfrontierte damit ahnungslose Gesetzeshüter auf entlegenen Straßenzügen in Wien. Die Reaktion der Beamten ist durchgehend tolerant. Für einen Faschingsscherz dieser Art scheint die Wiener Polizei gerne beide Augen zuzudrücken. Urheber der Aktion ist der bekannte People-Fotograf Thomas Busek. Alle Infos zu seinem beruflichen Schaffen findet man im Internet unter www.photom.at



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten