Betrunkener nach Sturz von Theke in Lebensgefahr

Steiermark

Betrunkener nach Sturz von Theke in Lebensgefahr

Der 54-jährige Steirer schlug kurz vor Mitternacht im Suff mit dem Kopf am Boden auf. Da er keine äußeren Verletzungen hatte, wollte er nicht ins Spital.

Ein betrunkener Oststeirer ist in der Nacht auf Freitag in einem Lokal vor der Theke gestürzt und hat dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. Der 54-Jährige, der keine äußeren Verletzungen aufwies, konnte erst mit Hilfe der Polizei dazu bewegt werden, ins Krankenhaus zu fahren und sich untersuchen zu lassen. Dort wurde er stationär aufgenommen.

Der Mann aus Feldbach war Gast in dem Lokal in der Grazer Straße, als er vor lauter Trunkenheit gegen 23.30 Uhr umfiel. Er schlug mit dem Kopf am Boden auf. Obwohl er keine Rettung gerufen haben wollte, alarmierte die Kellnerin die Einsatzkräfte. Als der Verletzte nicht mit dem Notarzt mitfahren wollte, musste die Polizei zur "Assistenz" gerufen werden, um den Mann zu überreden. Im LKH Feldbach wurde dann ein lebensbedrohlicher Schädelbruch festgestellt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten