Brandstifter seit 16 Jahren bei Feuerwehr

Sogar eigene Wache angezündet

Brandstifter seit 16 Jahren bei Feuerwehr

Nach der Festnahme des Feuerteufels herrscht bei seinen Kollegen Fassungslosigkeit.
Stmk. Nach dem gelegten Brand am Montag im Sicherheitszentrum Bad Radkersburg, in dem Feuerwehr, Polizei und rotes Kreuz untergebracht sind, konnte die Polizei nun einen Verdächtigen (28) ausforschen und festnehmen.
 
Dabei handelt es sich um einen Feuerwehrmann (28) der seit 16 Jahren bei der freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg arbeitet. Der 28-Jährige soll in seinem eigenen Rüsthaus in der Damen-umkleide Feuer gelegt und einen schaden von rund 100.000 Euro verursacht haben. Zudem steht er im Verdacht, zwischen 7. Juli und 2. August für drei weitere Kleinbrände verantwortlich zu sein.
 
Laut Polizei ist der 28-Jährige geständig. Bei seinem Kommandanten, Peter Probst, herrscht Fassungslosigkeit: "Wir sind alle geschockt und tief betroffen. so etwas kann man sich in seinen kühnsten träumen nicht vorstellen." Der Feuerwehrmann sitzt in Haft.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten