Dieses Video aus Graz erobert das Netz

Corona-Song gegen Quarantäne-Koller

Dieses Video aus Graz erobert das Netz

Rosa und Konrad sind zwar blind, aber mit ihrem Corona-Song beweisen sie echten Durchblick.

Die Welt ist im Ausnahmezustand. Das Coronavirus lähmt den Globus und kostet Tausende Menschenleben. Und gerade in diesen Zeiten sind gute Nachrichten oder lustige Videos genau das, was wir brauchen. Zu dieser Kategorie zählt auch jener Clip aus Graz. Rosa und Konrad sind beide blind. Das hielt sie aber nicht davon ab einen eigenen Corona-Song zu komponieren und diesen auch selbst zu präsentieren. Und aus dieser Jam-Session im Kinderzimmer wurde plötzlich ein Hit im Netz.

"Die Schule ist seit Wochen leer, wir bleiben jetzt daheim. Schulbesuch gibt's keinen mehr, das kann's doch gar nicht sein", singt Rosa. Danach setzt Konrad ein: "Der Unterricht ist jetzt Zuhaus, dem Internet sei Dank. Geduldig ist bald keiner mehr, die Nerven liegen blank", singt er. "Oh Corona, was hast du nur gemacht? Wir nerven unsere Eltern nur von früh bis in die Nacht", heißt es schließlich im Refrain.

Von dem süßen Heimvideo war auch die Stadt Graz begeistert und teilte es prompt auf ihrer Facebook-Seite. Dazu schrieben sie: "Dieses Video hat heute unser Herz erwärmt! <3
Rosa und Konrad aus Gösting sind blind und haben den vollen Durchblick, was das Coronavirus mit uns macht. Durchhalten, wir schaffen das gemeinsam!" Allein dieser Post hat fast 1.400 Likes und wurde über 370 Mal geteilt. Schön, dass man selbst in der Quarantäne noch so kreativ den Frust von der Seele singen kann.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten