Symbolfoto

Grauenhaft

Biker verlor bei Unfall Arm und beide Beine

Wegen eines Fahrfehlers war ein 42-jähriger Grazer gegen die Leitschiene geprallt und durch die Luft geschleudert worden.

Bei einem grauenhaften Motorradunfall sind einem 42-jähriger Grazer in Frohnleiten (Bezirk Graz-Umgebung) ein Arm sowie beide Beine abgetrennt worden. Der Mann war nach Auskunft der Polizei am Freitagabend im Zuge eines Überholmanövers gegen die Leitschiene geprallt.

Der 42-jährige Grazer hatte mit seinem 34-jährigen Neffen, der ebenfalls ein Motorrad lenkte, eine Ausfahrt unternommen. Auf einer Landesstraße überholte er den vor ihn fahrenden Neffen, der mit rund 100 km/h unterwegs war. Dabei wurde er in der folgenden starken Rechtskurve aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit nach links ausgetragen und prallte gegen die dort befindliche Leitschiene. Der 42-Jährige wurde 25 Meter durch die Luft katapultiert und blieb auf der Fahrbahn zu liegen.

Der Biker hatte lebensgefährliche Verletzungen erlitten: Ihm waren der linke Arm sowie beide Beine abgetrennt worden. Der Mann wurde nach der notärztlichen Erstversorgung an Ort und Stelle mit dem Rettungshubschrauber C 12 in das LKH Graz geflogen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten